Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Pässe und Ausweise

Kinderreisepass der Bundesrepublik Deutschland

ILLUSTRATION - Ein Reisepass der BRD liegt am 21.05.2012 in Berlin auf einem Atlas, auf dem eine Landkarte der USA zu sehen ist., © picture alliance / dpa Themendie

Artikel

Allgemeine Hinweise

Sie sind deutscher Staatsangehöriger und benötigen einen deutschen Reisepass? Dann kann die Botschaft Ihnen bei Vorliegen der Antragsvoraussetzungen einen Reisepass ausstellen. Für Personen unter 12 Jahren ist es möglich, anstelle des Reisepasses einen Kinderreisepass zu beantragen.
Für alle Passarten ist Antragsvoraussetzung unter anderem, dass Sie im konsularischen Amtsbezirk der Botschaft Bukarest (siehe Link „Amtsbezirke“ weiter unten) wohnen. Sollten Sie noch in Deutschland noch gemeldet sein, müssen Sie die Ausstellung eines Reisepasses grundsätzlich bei der innerdeutschen Passbehörde beantragen. Im Ausnahmefall kann ein Reisepass von einer unzuständigen Behörde - mit Beteiligung der zuständigen Behörde - ausgestellt werden. In diesem Fall ist eine erhöhte Gebühr zu entrichten.

Die Gültigkeit von Reisepässen kann nicht verlängert werden. Bei Ablauf der Gültigkeit kommt nur eine Neuausstellung in Betracht.

Datenschutz

Bitte beachten Sie die Informationen zum Datenschutz, die Bestandteil der Antragsformulare sind.

Merkblatt Datenschutz

ePass

Von der Antragstellung bis zur Aushändigung eines Reisepasses (sog. Europapass mit bordeauxfarbigem Einband oder e-Pass) durch die Botschaft, vergehen etwa vier Wochen, bedingt durch die zentrale Herstellung (Druck) von Pässen durch die Bundesdruckerei in Berlin. Bitte beantragen Sie deshalb einen neuen Reisepass spätestens sechs bis acht Wochen vor Ablauf des bisherigen Passes. Nach der Antragstellung kann der bisherige Pass bis zur Aushändigung des neuen Passes bei Ihnen verbleiben. Zur Aushändigung des neuen Reisepasses ist der alte Reisepass mitzubringen, dieser wird dann vom Konsularbeamten entweder einbehalten oder ungültig gemacht. Reisepässe haben eine Gültigkeit von zehn Jahren bei Personen, die das 24. Lebensjahr vollendet haben. Für jüngere Personen beträgt die Gültigkeit sechs Jahre.
Passanträge erhalten Sie bei der Botschaft am Tag der Antragstellung. Sollten Sie den Antrag bereits zuvor ausfüllen wollen, so steht Ihnen ein entsprechender Antrag zum Ausfüllen am PC am Ende dieser Rubrik zur Verfügung.

Amtsbezirke der deutschen Auslandsvertretungen in Rumänien

Merkblatt zur Beantragung eines Reisepasses („e-pass“)

Antrag Pass Perso Deutsch-Englisch

Kinderreisepass

Für deutsche Staatsangehörige unter 12 Jahren ist es möglich, anstelle des Reisepasses einen Kinderreisepass zu beantragen. Der Kinderreisepass ist 6 Jahre gültig oder bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres. Die Bearbeitungszeit beträgt etwa 1 bis 2 Arbeitstage.
Zur Antragstellung ist es in jedem Fall erforderlich, dass die Sorgeberechtigten (in der Regel beide Elternteile) gemeinsam mit dem Kind persönlich bei der Botschaft vorsprechen und den Passantrag vor dem Konsularbeamten unterschreiben. In Ausnahmefällen kann nur ein Elternteil/Sorgeberechtigter - unter Vorlage der entsprechenden notariellen Einverständniserklärung des anderen Elternteils/Sorgeberechtigten - zusammen mit dem Kind - den Antrag stellen.

Der Kinderreisepass wird in einigen Ländern nicht oder nur eingeschränkt anerkannt. Der Ausstellung eines Reisepasses, mit einer Gültigkeit von sechs Jahren, ist daher auch für Kinder der Vorzug zu geben.

Merkblatt zur Beantragung eines Reisepasses für Minderjährige

Passantrag für Minderjährige

Merkblatt zur Ausreise von Minderjährigen mit rumänischer Staatsangehörigkeit

Ausweisverlust / Vorläufiger Reisepass

Sollte Ihnen Ihr deutscher Reisepass oder Personalausweis während einer Besuchsreise in Rumänien abhanden gekommen sein (Verlust, Raub), kann die Botschaft deutschen Staatsangehörigen kurzfristig einen Reiseausweis als Passersatz für die Rückreise nach Deutschland ausstellen.

Merkblatt zur Beantragung eines Reiseausweises zur Rückkehr in die Bundesrepublik Deutschland nach Passverlust

Wohnortänderung

Bei der persönlichen Vorsprache sind mitzubringen:
•    Bescheinigung über die Abmeldung von Ihrem letzten innerdeutschen Wohnsitz
•    Aufenthaltsnachweis über Ihren Wohnsitz im Amtsbezirk der Botschaft

Antrag auf Änderung des Wohnortes

Passbild

Bitte beachten Sie, dass mit der Einführung der Gesichtsbiometrie in Reisepässen neue Anforderungen an die Qualität der Passbilder gestellt werden.

Liste von Fotostudios in Bukarest, die biometriefähige Fotos fertigen
Schablone zur Prüfung der Biometrietauglichkeit von Passbildern [pdf, 181.97k]
Passbildschablone Erwachsene
Passbildschablone Kinder

Personalausweis

Am 1. März 2017 wurde die neue Generation elektronischer Reisepässe für die Bundesrepublik Deutschland eingeführt. Der bisherige Reisepass verliert nicht seine Gültigkeit und kann bis zum Ablauf des Gültigkeitsdatums weiterhin für Reisen in das Ausland verwendet werden.

Zuständigkeiten

Die Botschaft Bukarest, das Konsulat Hermannstadt und das Konsulat Temeswar nehmen Anträge zur Ausstellung von Personalausweisen entgegen.

Änderungen von optionalen elektronischen Zusatzfunktionen des neuen Personalausweises (erforderliche erstmalige PIN-Änderung nach Erhalt, Wohnortänderungen, nachträgliche Aktivierung und Deaktivierung der Zusatzfunktionen, nachträgliche PIN-Änderungen) können aus technischen Gründen nur bei der Botschaft Bukarest vorgenommen werden. Die erforderliche erstmalige PIN-Änderung ist daneben auch am heimischen Computer möglich, sofern das erforderliche Lesegerät vorhanden ist.

Für Antragsteller aus Temeswar und Hermannstadt, die keine elektronischen Zusatzfunktionen nutzen möchten, ist ein persönliches Erscheinen in Bukarest nicht erforderlich.

Kosten

Für Personalausweisanträge werden die Gebühren erhoben, die auch für das Inland gesetzlich festgelegt sind, zuzüglich eines ebenfalls gesetzlich festgelegten Auslandszuschlags. 

Die Neubeantragung eines Personalausweises für Antragsteller/innen über 24 Jahre kostet 58,80 Euro (Grundgebühr 28,80 Euro zuzüglich 30 Euro Auslandszuschlag). Die nachträgliche Aktivierung der elektronischen Zusatzfunktionen kostet 12 Euro (6 Euro Grundgebühr, 6 Euro Auslandszuschlag).

Die Zuständigkeit unzuständiger Personalausweisbehörden im In- und Ausland
Weiterhin können alle Deutsche unabhängig von Ihrem Wohnsitz Anträge an jeder Personalausweisbehörde im In- und Ausland stellen, wenn dafür ein „wichtiger Grund“ dargelegt wird (§ 8 Absatz 3 Personalausweisgesetz). So können sich im Notfall Deutsche mit Wohnsitz im Ausland weiterhin an jede inländische Personalausweisbehörde wenden. Seit 2013 können sich nun auch Deutsche mit Wohnsitz im Inland in Personalausweisangelegenheiten an die Auslandsvertretungen wenden, die für die Wahrnehmung von Personalausweisangelegenheiten ausgestattet sind (s.o. Punkt 1), wenn ein „wichtiger Grund“ vorliegt.

Antragsstellung

Link zur Online-Ausweisfunktion
Liste von Fotostudios in Bukarest, die biometriefähige Fotos fertigen


nach oben