Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Herrichtungsarbeiten an der Hermannstädter Synagoge beendet

Beenden Herrichtungsarbeiten Hermannstädter Synagoge

Beenden Herrichtungsarbeiten Hermannstädter Synagoge, © Fred Nuss

25.09.2019 - Artikel

Ende September, ein paar Tage vor Einläuten des neuen Jüdischen Jahres, ist in der historischen Hermannstädter Synagoge das Ende der Herrichtungsarbeiten begangen worden, die in diesem Sommer hier durchgeführt wurden. Mit finanzieller Unterstützung des Auswärtigen Amtes konnten nach Jahrzehnten erstmalig Dachsäuberungsarbeiten durchgeführt und Türen wiederhergestellt werden. Die aktiv an dieser Arbeit Beteiligten, darunter alljährlich nach Hermannstadt anreisende Wandergesellen, sowie Vertreter der Hermannstädter Stadtverwaltung und der lokalen Presse waren bei dieser Gelegenheit anwesend. Anfang dieses Monats, am 5. September, ist ebenfalls hier das 120. Einweihungsjubiläum der Hermannstädter Synagoge gefeiert worden.

„Das deutsche Konsulat in Hermannstadt begrüßt die religiöse Vielfalt, wie sie in Siebenbürgen gelebt wird und setzt sich weiterhin für ein friedliches Miteinander und einen regen Austausch der unterschiedlichen religiösen und ethnischen Gruppierungen in Stadt und Land ein und unterstützt dieses Zusammenleben aktiv durch Aktionen wie diese.“, so Konsul Tischler bei dieser Gelegenheit.

nach oben