Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Zehnjähriges Jubiläum DWNT in Klausenburg

Zehnjähriges Jubiläum DWNT in Klausenburg

Zehnjähriges Jubiläum DWNT in Klausenburg, © Konsulat Hermannstadt

17.01.2020 - Artikel

Bei dem diesjährigen Neujahrsempfang des Deutschen Wirtschaftsclubs Nordtransilvanien (DWNT) feierte der Club sein zehnjähriges Bestehen gemeinsam mit Vertretern aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Erziehung, Kultur und Zivilgesellschaft. Zu diesem Anlass wurde ein niveauvolles Rahmenprogramm geboten, bei dem der Auftritt des Young Famous Orchestras im Mittelpunkt stand.

Seit seiner Gründung ist der DWNT kontinuierlich gewachsen, hat seine Position sowohl in der lokalen Wirtschaft als auch in der hiesigen Gesellschaft gestärkt und diese sogar mitgestaltet.  Schon nach 10 Jahren ist der Club ein unverzichtbarer Bestandteil der Stadt und des gesellschaftlichen Lebens geworden, gehört dazu, weil er sich mit konstruktiven Ideen und guten Kontakten in den deutschsprachigen Raum einbringt, so Konsul Tischler in seiner Rede.

„Der enge Kontakt mit den lokalen Behörden und allen wichtigen Institutionen wie dem Flughafen und den Universitäten ist Ihnen stets wichtig gewesen. Sie unterstützen nachdrücklich Networking, was zum Wachstum und zum erheblichen Ansehen des Clubs beigetragen hat und Sie auszeichnet. Networking bleibt ein unverzichtbares Element für erfolgreiches Arbeiten.“, hebt Konsul Tischler hervor.

Gerade in Nordsiebenbürgen wachsen die Wirtschaftskontakte weiter, nehmen Investitionen deutscher Firmen in erfreulichem Maße zu, die weiter in moderne Technologiezentren, in Aus- und Fortbildung einschließlich der dualen Berufsausbildung investieren. Als besonders bemerkenswert erachtet er die vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen den Firmen und den Hochschulen, die Konsul Tischler nachdrücklich unterstützt. Aber auch der Einsatz im Bereich der dualen Berufsausbildung verdient hohe Anerkennung.

„Was wir heute hier sehen, ist das Europa, von dem unsere Väter geträumt haben, ein partnerschaftlicher, solidarischer und fairer Umgang miteinander, Respekt und Verständigung.

Ein Europa, das lebt, von Menschen wie den Clubmitgliedern, die sich einbringen und die die Zukunft gewinnen wollen.“, meint Konsul Tischler abschließend.

nach oben