Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Coronavirus / Covid-19

27.03.2020 - Artikel

Informationen

Aktuelle Hinweise

Wir empfehlen allen deutschen Touristen in Rumänien, sich dringend um eine sofortige Rückreise nach Deutschland mit den noch bestehenden Rückflugoptionen über das europäische Ausland zu bemühen.

Anmeldung zum Transit mit eigenem PKW

Die deutschen Vertretungen in Rumänien (Botschaft Bukarest, Konsulat Hermannstadt, Konsulat Temeswar) versuchen derzeit Möglichkeiten einer Rückkehr von Deutschen und ihren Familienangehörigen, die sich nur kurzfristig in Rumänien aufhalten, bei einer Ausreise mit eigenem Fahrzeug zu unterstützen. Hierzu benötigen wir unbedingt zusätzliche Daten von Ihnen. Bitte registrieren Sie sich hier unter der Rubrik „Ausreise-Landweg“. PC, Laptop, Tablet und Mobiltelefon werden grundsätzlich unterstützt.

Die Bestätigungsmail wird zeitlich verzögert bei Ihnen eingehen, prüfen Sie bitte auch Ihren Spam-Ordner. Bitte rufen Sie uns nach Ihrer Registrierung nicht an. Dies führt zur Überlastung unserer Telefon-Hotline. Wir melden uns bei Ihnen, sobald die Ausreise per PKW möglich ist.

Sollte Ihre Registrierung nicht funktionieren, schicken Sie uns bitte eine Email an covid19anfragen@buka.auswaertiges-amt.de

Informationen zum Flugverkehr

Militärverordnung Nr. 3 sieht vor, dass alle Flüge von und nach Deutschland und Frankreich ab dem 25.3., 23.00 Uhr für 14 Tage für alle rumänischen Flughäfen eingestellt werden.

Nach Kenntnis der Botschaft bestehen derzeitig (Stand: 27.3., 14:00 Uhr) noch folgende Verbindungen:

TAROM - Bukarest - Amsterdam
WIZZAIR - Bukarest - Basel / Bukarest - Eindhoven, sowie Cluj - Basel

Angaben ohne Gewähr! Bitte wenden Sie sich direkt an Ihre Fluglinie.

Militärverordnung

Am 24.3.2020 wurde für Rumänien die Militärverordnung Nr. 3 erlassen.

Am 21.3.2020 wurde für Rumänien die Militärverordnung Nr. 2 erlassen.

Diese regeln u.a. sowohl eine Einreisesperre für Nicht-EU/EWR-Bürger (und Schweiz) und Staatenlose nach Rumänien, als auch eine ganztägige Ausgangssperre (insb. Bestimmungen für Personen über 65 Jahren und Ausnahmen). Bitte leisten Sie den Bestimmungen folge. 

Die inoffiziellen Übersetzungen (ohne Gewähr) auf Deutsch finden Sie ganz unten.

Reisehinweise

Reisende nach Rumänien bitten wir, die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts zu beachten.  

Mit verstärkten Einreisekontrollen zur Identifizierung erkrankter Reisender muss gerechnet werden.

COVID-19:Vorübergehende Beschränkung von nicht unbedingt notwendigen Reisen in die EU

COVID-19: Temporary Restriction on Non-Essential Travel to the EU

Aktuelle Situation in Rumänien

Aktueller Stand zu Krankheitsfällen in Rumänien (27.3., 14:00 Uhr – nächste Aktualisierung erfolgt am Montag, 30.3.): Derzeit sind in Rumänien 1.292 Fälle festgestellt worden, 24 Todesfälle, 124.320 Personen befinden sich in häuslicher Isolation und 7.219 Personen in Quarantäne. Hier finden Sie allgemeine Informationen der rumänischen Behörden zu aktuellen Lage zu Krankheitsfällen und gültigen Einreisebestimmungen.

Aktuell gültige Einreisebestimmungen finden Sie dort im rechten Bereich grün markiert mit der Bezeichnung „Liste zone afectate COVID-19“ (tagesaktuelle Liste und alle vorhergehenden Listen).

Aktuelle Krankheitsfälle finden Sie dort im rechten Bereich rot markiert (Numar persoane aflate in izolare la domiciliu / carantina). (tagesaktuell)

Bitte beachten Sie die Hinweise zu Quarantäne je nach Einreisegebiet. Es kann somit zu Quarantänemaßnahmen und Rückweisungen an der Grenze kommen.


Für den Erkrankungsfall

Das rumänische Gesundheitsministerium hat eine Hotline zum Coronavirus eingerichtet (auf Rumänisch): 0800 800 358.

Das DSU (Departamentul pentru Situaţii de Urgenţă / Abteilung für Katastrophenschutz) rät zu folgender Vorgehensweisen:

  • Sollten Sie spezifische Coronavirus-Symptome anzeigen (Husten, Fieber; Atemschwierigkeiten), gehen Sie nicht zum Arzt /ins Krankenhaus/in die Notaufnahme.
  • Erster Schritt: kontaktieren Sie Ihren Hausarzt und bitten ihn um Rat.
  • Falls der Hausarzt nicht erreichbar ist, wenden Sie sich an die regional zuständige Gesundheitsbehörde. Im Notfall wählen Sie die Notrufnummer 112.
  • Sollten Sie spezifische Coronavirus-Symptome anzeigen, ist die Durchführung eines Coronavirus-Tests weder verpflichtend, noch dringend erforderlich. Diese Entscheidung liegt situationsbezogen bei den Fachärzten.
  • Meiden Sie den Kontakt zu anderen Personen, um diese nicht einem Infektionsrisiko auszusetzen. Die Übertragung der Infektion von asymptomatischen Personen ist möglich.

Deutsche Staatsangehörige möchten wir bitten, sich auf der Krisenvorsorgeliste ELEFAND einzutragen. Aufgrund von Überlastungen des Servers kann es leider zu Verzögerungen kommen. Bitte versuchen Sie es ggf. zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

Weitere Informationen finden Sie auch auf Website des rumänischen  Gesundheitsministeriums , sowie auf der Website der rumänischen Regierung.

Bitte beachten Sie die Informationen auf den Seiten der WHO, des Robert Koch Instituts  sowie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. 




nach oben