Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Besuch bei der Jüdischen Gemeinde anlässlich des Passah Festes

Konsul Tischler zu Besuch bei der jüdischen Gemeinde

Konsul Tischler zu Besuch bei der jüdischen Gemeinde, © Beatrice Ungar@ Hermannstädter Zeitung

Artikel

Am 30. März 2018, dem Vorabend des Passah-Festes, auch Seder-Abend genannt, besuchte Konsul Tischler die jüdische Gemeinde in Hermannstadt, um mit dieser das Fest der ungesäuerten Brote zu begehen und die Glückwünsche des deutschen Konsulats zu überbringen.

Am 30. März 2018, dem Vorabend des Passah-Festes, auch Seder-Abend genannt, besuchte Konsul Tischler die jüdische Gemeinde in Hermannstadt, um mit dieser das Fest der ungesäuerten Brote zu begehen und die Glückwünsche des deutschen Konsulats zu überbringen.

Herr Otto Deutsch, der Vorsitzende der jüdischen Gemeinde zeigte sich über den Besuch hoch erfreut und erläutere dem Gast die Bräuche und Traditionen dieses hohen Festes, das an den Auszug der Juden aus Ägypten erinnert. Ein wichtiger Teil dieses Festes ist den Verzehr, der ungesäuerten Fladenbrote, auch Mazzen genannt, am Seder-Abend.

Die jüdische Gemeinde in Hermannstadt kann auf eine lange Tradition zurückblicken und verfügt über eine der schönsten Synagogen in ganz Siebenbürgen, in der im Sommer auch Konzerte stattfinden.

Verwandte Inhalte